Die Unterrichtsmaterialien

Gut vorbereitet im Unterricht

Die Unterrichtsmaterialien des Bildungsangebotes Globales Lernen mit „Frauen am Ball“ basieren auf dem Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung, der von der Kultusministerkonferenz (KMK) gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (2007) herausgegeben wurde. Auch die Empfehlung der KMK und der Deutschen UNESCO-Kommission (2007) zur „Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule“ wurde bei der Entwicklung der Unterrichtsmaterialien berücksichtigt.

Die Inhalte der Unterrichtsmaterialien lassen sich Themenfeldern verschiedener Rahmenlehrpläne der Sekundarstufe 1 (Ethik, Sozialkunde, Politikwissenschaft, Französisch, Sozial- / Wirtschaftswissenschaften, Geografie, Geschichte, Sport) zuordnen

 Am Beispiel eines Frauenprojektes im Globalen Süden, das die ASW fördert, um Frauen bei der Verwirklichung ihrer Rechte zu unterstützen, lernen SchülerInnen zu vier Schwerpunktthemen:

  • Einleitung
  • Modul 1: Länderkunde (Brasilien, Indien, Burkina Faso oder Senegal)
  • Modul 2: Menschenrechte und Frauenrechte
  • Modul 3: Unser Partnerprojekt (Sechs Frauenprojekte zur Auswahl)
  • Modul 4: Entwicklungszusammenarbeit.

Interaktive und partizipative Methoden ermöglichen die flexible Gestaltung von 4 bis 18 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten) zum Thema Menschenrechte und Frauenrechte.


Sechs Frauenprojekte - Sechs Unterrichtspakete

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Unterrichtspakete.

Jedes Paket gliedert sich in die 4 Module - 1. Länderkunde, 2. Menschenrechte und Frauenrechte, 3. Unser Partnerprojekte, 4. Entwicklungszusammenarbeit. Ein zusätzliches Heft „Einleitung“ führt Sie in das Bildungsangebot Globales Lernen mit „Frauen am Ball“ und die Handhabung der Materialien ein.

Am Beispiel eines Frauenprojektes im Globalen Süden, das die ASW fördert, um Frauen bei der Verwirklichung ihrer Rechte zu unterstützen, erfahren SchülerInnen, wie starke Frauen in verschiedenen Ländern für die Verwirklichung ihrer Rechte kämpfen.

Es stehen sechs Frauenprojekte in vier verschiedenen Ländern zur Auswahl. Wählen Sie eines aus, das sie am meisten interessiert:

[Download MIQCB in Brasilien]

In der Organisation MIQCB kämpfen Babaçu-Nussknackerinnen im Norden Brasiliens für ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit und für Landrechte für Frauen.

[Download SINDOMESTICO in Brasilien]

In der Organisation SINDOMESTICO engagieren sich Hausangestellte in Brasilien für bessere Arbeitsbedingungen und ArbeitnehmerInnenrechte

[Download ORGENS in Senegal]

Die Frauen der Organisation ORGENS arbeiten an geschlechtergerechten Unterrichtsmaterialien für Schulen und setzen sich für den Schutz von Mädchen und Frauen vor Gewalt in Senegal ein.

[Download APFG in Burkina Faso]

In der Organisation APFG engagieren sich Frauen gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen in Burkina Faso.

[Download WORD in Indien]

Die Frauen der Organisation WORD setzen sich in Indien für die Sicherung ihrer wirtschaftlichen Unabhängigkeit und eine nachhaltige Landwirtschaft ein.

[Download ISWO in Indien]

Die Organisation ISWO unterstützt Frauen durch Bildungs- und Aufklärungsarbeit und setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben der Frauen ohne Gewalt ein.