"Fördern? Gleichstellen! Frauenförderung vs. Frauenrechte"

Die Förderung von Frauen in der Entwicklungszusammenarbeit ist effizienter als die Förderung von Männern. Daher gewinnt Frauenförderung als entwicklungspolitische Strategie in der EZ zunehmend an Bedeutung. Frauenförderung stärkt die Position von Frauen in gesellschaftlichen Prozessen und führt zu mehr Geschlechtergerechtigkeit. Aber: Werden Frauen hier nicht erneut instrumentalisiert, diesmal als „Entwicklungsmotor“? Welche negativen Effekte hat diese Strategie? Ist diese Instrumentalisierung von Frauen moralisch vertretbar? Sollte nicht das Ziel der Verwirklichung der Menschenrechte zentral für die Frauenförderung sein?

18.00 Uhr - Begrüßung & Einstieg

> Srishti Ensemble, Bollywood Tanz aus Berlin

18.10 - Impulsreferat  

> Dr. Birte Rodenberg, Soziologin

18.30 Uhr - Fish-Bowl-Diskussion "Frauenförderung oder Instrumentalisierung?"

mit:

> Devi Kalyani, CWS / Indien
> Awa Fall Diop, ORGENS / Senegal
> Creuza Maria de Oliveira, FENATRAD / Brasilien

20.00 Uhr - Intermezzo

> spoken word poetry

20.15 Uhr - Schlusswort

> Rückblick auf drei Wochen "Frauen am Ball"

20.45 - Finale der Frauenfußball-WM 2011 Japan : USA

> Spielübertragung auf Großleinwand

anschl. - Die große "Frauen am Ball"-Abschlussparty

im cassiopeia Club auf 2 Floors mit:

> Sister Fa & Band, live on stage
> Marflix
> DJ Zhao
> DJ Obstsalat